Bei der Planung dieses Zweifamilienhauses im Empire-Stadtteil von Porvoo wurde berücksichtigt, dass die großen Bäume auf dem Grundstück erhalten bleiben. Die Größe und die Anordnung der Gebäude auf dem Eckgrundstück im Zentrum der Stadt wurden so ausgewählt, dass es genügend Platz für den Hof, der gemeinsam genutzt werden sollte, gibt. Die privaten Außenräumlichkeiten wurden mit dem Haupthaus, durch glasüberdachte und mit Holzgitterwänden ausgestattete Terrassen, verknüpft.

Damit die Rampe zur Tiefgarage möglichst kurz blieb, wurde der Boden im Erdgeschoss an die Höhe der alten Häuser des Stadtteils angepasst. Der Keller wurde vor Ort aus Beton gegossen und die Zwischendecke wurde aus Betonhohldielen gefertigt. Die Außenwand- und Dachkonstruktionen sind aus Holz. Für die Fassaden wurde eine vertikale Holzlattenschalung verwendet. Die Holzverkleidung setzt sich in den Gitterwänden der Terrassen fort und somit wurden die einzelnen Hausteile zu einer Einheit zusammengefügt.

Projekt in Kürze
Lage: 
Porvoo
Bauherr: 
Families Nieminen & Vähäkangas
Größe: 
650 m2
Tragwerksplanung: 
Insinööritoimisto Kalervo Kakko Ky
Bauunternehmer: 
Lapin teollisuusrakennus Oy