Katamaraani , Strandcafé und Umkleidegebäude am Hietaranta-Strand

Das neue Café am Hietaranta-Strand ist ein kleiner, aber gut sichtbarer Fixpunkt am beliebtesten Badestrand von Helsinki. Das Gebäude steht in einer offenen Landschaft. Vom langen Sandstrand hat man einen Ausblick aufs Meer in Richtung Espoo und die Insel Seurasaari.

Dieser Ausgangspunkt impliziert einen Widerspruch: ein kleines Gebäude in einer großen, offenen Landschaft. Dieses Problem hat man gelöst, indem man das Gebäude größer erscheinen ließ als es in Wirklichkeit ist. Das runde Gebäude besteht gemäß seinem Namen Katamaraani (Katamaran) aus zwei Teilen: dem Café und dem Umkleidegebäude. Zwischen diesen beiden Teilen verbleibt ein terrassenartiger Außenraum, von dem aus man eine schöne Aussicht auf das Meer hat.

Der äußere Holzrahmen des runden Gebäudes wurde hellgrau gestrichen. Der Zwischenraum zeigt ein warmes Rot. Das Ergebnis lässt mancherlei Assoziationen aufkommen: Der Umkleideflügel erinnert an ein gestrandetes Schiff.

Andererseits lässt die zweiteilige, runde Form an einen gespaltenen Pilz denken, vor allem jetzt im Herbst. Der Standort – der Sandstrand und der daran angrenzende grüne Park – hat die Verwendung von Holz nahe gelegt. Die Rahmen des oberen und unteren Abschlusses sowie die Balken der Außenräume bestehen aus Leim- und Furnierschichtholz. Die Terrasse ist mit wärmebehandelten gerillten Terrassenbrettern belegt.

Die gebogene Fassade ist mit gesägten Leimholzpaneelen aus Fichte verkleidet. Die Stärke des Paneels beträgt 28 mm, die Höhe 250 mm und die Länge 12 Meter. Die Paneele wurden vor Ort auf einen Radius von 18 Metern gebogen, und die Verbindungen wurden mit Zapfen verstärkt. Die 600 x 2100 mm großen Leimholzplatten der geraden Wände wurden im Terrakotta-Ton gestrichen.

Das Gebäude umfasst 750 Bruttoquadratmeter und hat ein Volumen von 3000 m³. Über die Planung des Gebäudes war bereits im Jahre 2000 ein Architekturwettbewerb veranstaltet worden, aber wegen Beschwerden, die gegen den Bebauungsplan eingelegt wurden, konnte das Gebäude erst im Sommer 2011 fertig gestellt werden.

Das neue Café ist rund um das Jahr geöffnet.

Projekt in Kürze
Lage: 
Helsinki Hietalahti
Bauunternehmer: 
Helsinki Public Works Department - Construction Management
Bauherr: 
City of Helsinki Sports Department
Größe: 
750 m2, 3000 m3
Tragwerksplanung: 
Pöyry Finland Oy
Spezialplanung: 
Landscape design: MA-Arkkitehdit Oy
Bauunternehmer: 
ATL-Rakennushuolto Oy, Timber cladding: A-Kapula