Kindergarten Vilttihattu

Das kohlenschwarze Gebäude grenzt an einen Hang in einem Park. Seine Gestalt wird von breiten und schüt­zenden Überhängen, deren schräge Unterseiten sich so falten, dass sie mit der Fassade eine einheitliche Ober­fläche bilden, dominiert. An beiden Seiten des Gebäudes befinden sich insgesamt fünf Spielplätze für Kindergartengruppen.

Die Innenräume und die Spielplätze für die Kindergartengrup­pen sind mit einem durch das ganze Gebäude laufenden Foyer­gang miteinander verbunden. Die Foyers bekommen Naturlicht durch bunte Dachfenster. Die schrägen Deckenflächen der Grup­penräume und des Saals sind mit dunklen Lattungen in Dachrich­tung versehen. Die Innenoberflächen der Gruppenräume und des Saals sind, wie die Fassade, mit dunklen Brettschichtholzpaneelen verkleidet. Die Paneele der Spielecken sind bunt lasiert.

Die vertikale Fassadenverkleidung besteht aus 32 mm dicken Brettern mit Nut-Feder-Verbindung, die mit transparentem Holz­schutz behandelt sind. Für die Vertiefungen der Eingänge und für Teile der Innenoberflächen wurden gestrichene Faserbetonplatten verwendet. Die Dachhaut besteht aus Bitumenpappe, die Stick­stoffoxide neutralisiert. Das Gebäude hat einen stellenweise mit Stahlkonstruktionen verstärkten Furnierschichtholzrahmen. Das Gebäude hat eine Sprinkleranlage und die Feuerwiderstandsklas­se ist P2.

Wegen der geknickten und verspielten Dachform wurde der Kindergarten Vilttihattu, also Sepplhut, genannt. Das Dach und die Überhänge schützen auch die Terrasse aus Verbundholz. Und die Kinder die dort von morgens bis abends spielen.

Projekt in Kürze
Lage: 
Mikkeli
Bauherr: 
Mikkelin kaupungin Tilakeskus
Größe: 
Bruttofläche: 1455 brm2
Tragwerksplanung: 
Insinööritoimisto Jennacon Oy
Bauunternehmer: 
Rakennusliike V. Mättölä Oy