Omenamäki und Keltakanelinaukio

Zu diesem Bauvorhaben gehören drei mehrgeschossige Wohnhäuser aus Holz, ein Reihenhaus und eine Garage. Instand gesetzte, aus Backstein erbaute Lagergebäude sind die Überbleibsel von alter Industrie in dem Gebiet, und die unter Schutz stehenden alten Kiefern mit Plattenborke vertreten wertvolle Natur in dem Gelände.

Die drei- bis viergeschossigen Häuser sind einschließlich der tragenden Konstruktionen aus Holz. Die langen Seiten der Gebäude und die Wände der Treppenhäuser sind tragende Konstruktionen, wodurch sich in den Gebäuden jeweils 6,20 x 23,40 Meter große Räume bilden, die sich in unterschiedliche Appartements unterteilen lassen. Zudem gibt es an den Enden der Gebäude Bereiche, wo sich Räume für verschiedene Appartements abgrenzen lassen. Für die gebäudetechnischen Ausrüstungen wurden systematisch Schächte reserviert, und auch hierbei wurde die Variationsfähigkeit der Appartements berücksichtigt.

Die Außenwände, die Verkleidungen und die Brandabschnitte bildenden Innenwände wurden aus Holzfertigteilen erbaut. Als Geschossdecken dienen Konstruktionen aus Holzfachwerk und Beton, welche große Spannweiten ermöglichen. Beton wurde zudem in der Garage und in den Treppenhäusern in den versteifenden Konstruktionen verwendet.

Die Wohnungen sind mit leichten Sprinkleranlagen ausgerüstet, d. h. mit für dreibis viergeschossige Wohngebäude konzipierten automatischen Feuerlöschanlagen. Ein besonderes Augenmerk wurde auf die Schalldämmfähigkeit der Konstruktionen gelegt, und Messungen sowie die Reaktionen der Bewohner haben ergeben, dass man eine die üblichen Anforderungen übertreffende Schalldämmung erreicht hat.

Das Ziel des Projektes war es, ein mehrgeschossiges Wohngebäude zu erstellen, das die Variierbarkeit der Wohnungen ermöglicht, bei dem die Zyklen der Renovierungen berücksichtigt sind und das durch seine gesamte Lebensdauer hindurch funktionsfähig bleibt. Zudem wurde eine besondere Innovation entwickelt, bei der die horizontalen Holzkonstruktionen durch gesonderte Tragevorrichtungen sich flexibel verändern und variieren lassen.

Projekt in Kürze
Lage: 
Helsinki, Vuosaari
Bauherr: 
Helsingin kaupungin Asuntotuotantotoimisto
Größe: 
15 031 brm², 49130 m³, 131 flats and kindergarten
Tragwerksplanung: 
Finnmap Consulting Oy
Bauunternehmer: 
SRV Westerlund Oy